Waldkünstler unterwegs

16.06.2018,

Oh Donnergrummeln!
Jetzt hat das letzte Gewitter doch tatsächlich den schönen Regenbogen zerstört.
Auf unserer Wanderung wollen wir uns auf die Spuren der Regenbogenfee begeben, die zerstreuten Regenbogensplitter wieder einsammeln und tolle Familienkunstwerke zaubern.
Ob Sterne aus Blüten, Gesichter aus Moos und Zapfen oder verschiedene Tiere aus Steinen und Baumrinde, unserer Kreativität ist keine Grenze gesetzt.

Eine Veranstaltung der Ortsgruppen Löwenstein und Wüstenrot

Veranstaltungsplakat

Bitte mitbringen: Getränke, Vesper, wetterentsprechende Kleidung, Taschenmesser, evtl. Rebschere

Besondere Hinweise: für Familien mit Kindern ab 3 Jahren (Laufstrecke: ca. 4 km, die Strecke ist für Kinderwagen geeignet)

Preis:  1 Euro pro Person (Nichtmitglieder)

Anmeldung: Anmeldung bis spätestens Freitag, den 15.6.2018 bei: Ernst Schlinger: 07130/9260 oder Adelheid Antlauf: 0711/22585-51 oder aantlauf@schwaebischer-albverein.de

Leitung: Adelheid Antlauf: Telefon 0711/22585-51 oder aantlauf@schwaebischer-albverein.de

Treffpunkt: am Wanderparkplatz Enzwiese, B39 zwischen Löwenstein und Wüstenrot

Uhrzeit:
14:00 - 17:00



Karte nicht verfügbar
zur Übersicht
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Familien von swaechter. Permanenter Link des Eintrags.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.