Spielenachmittag der Familiengruppe Wolfschlugen

 

Wer findet den Mörder? Wer erreicht zuerst den Südpol? Wer scheffelt das meiste Geld? Wer baut den schnellsten Weg zur Weide? Und gibt es etwas Schöneres, als die Hoheit über ein Königreich zu erlangen? Mit diesen und vielen weiteren Fragen haben sich am vergangenen Sonntag, 25. Februar 2018, die Gäste im Albvereinsheim des Schwäbischen Albvereins in Wolfschlugen beschäftigt. „Spiel mit!“ lautete dort das Motto – und diesem Aufruf waren insgesamt elf Familien gefolgt. Sowohl die Erwachsenen als auch die Kinder erlebten von 14.30 bis 17 Uhr abwechslungsreiche, spannende und lustige Stunden. Die Spieleexpertin Tanja Liebmann-Décombe und ihr Mann Christophe Décombe stellten eine breite Auswahl an Brett-, Karten- und Würfelspielen zur Verfügung und standen auch als Erklärer bereit. Der Spielenachmittag wurde durch ein Bastelangebot ergänzt. Als Überraschung auf Ostern hin konnten die Mädchen und Buben ihre eigenen Eierkerzen kreieren. Am Ende nahmen die mehr als 30 Besucher jede Menge Anregungen für neue Spielideen mit nach Hause. Für alle, die den Spielenachmittag verpasst haben: Im November 2018 wird die Aktion wiederholt.

Text Tanja Liebmann-Decombe

Termin zum Vormerken: Sonntag, 25.11.2018, von 14.30 bis 17 Uhr.

Als nächste Aktion steht im April die Familienwanderung „Fratzenweg zum Uhlbergturm“ am Sonntag, 15. April 2018

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von swaechter. Permanenter Link des Eintrags.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.