Rückblick Walderlebnistag Schwäbisch Gmünd

Walderrlebnistag Gmünd, Foto: M. Spielmann Lehmkugeln herstellen, Foto: M. Spielmann

Am 9. Juli führte der Walderlebnistag, der im Jahresprogramm vom Fachbereich Familie angeboten wurde, neun Kinder und elf Erwachsene ins wunderschöne Hölltal bei Schwäbisch Gmünd. Andrea Friedel (Hauptfachwartin für Familien)  und Michaela Spielmann (pädagogische Mitarbeiterin beim SAV) hatten sich verschiedene Aktionen speziell für Kleinkinder ausgedacht. Staudamm bauen, Boote herstellen und schwimmen lassen, picknicken und vieles mehr. Ein besonderer Höhepunkt war die Lehmkugelbahn. Mit viel Ausdauer und Hingabe formten die Kinder Kugeln aus Lehm und ließen sie die Senke hinunterrollen. Zum Abschluss ging es mit dem Marienkäfer Hugo zuerst auf Fantasiereise. Anschließend folgte eine passende Partnermassage, bei der Eltern und Kinder den erlebnisreichen Tag ausklingen lassen konnten.

Walderlebnistag erfreut Groß und Klein

Im Hölltal bei Schwäbisch Gmünd war am 3. Juli sprichwörtlich die Hölle los. Denn zum Walderlebnistag, zu welchem die Albvereinsfamilie unter der Leitung von Michaela Spielmann (päd. Mitarbeiterin im Nordostalb-Gau) und Nina-Maria Banz (Familienreferentin) eingeladen hatte, kamen zwölf Kinder zwischen 0 und 16 Jahren und 17 Eltern und Großeltern.

Nach einer kurzen Kennenlernrunde machten alle Teilnehmer eine kleine Wanderung (ca. 800 m) zum Gelände der Waldspielgruppe, wo die Bewohner des Waldes mit einem Lied begrüßt wurden. Danach ging es weiter ans Ufer eines Baches. Hier sammelten die Familien mit den bereit gestellten Becherlupen Kleintiere oder bastelten Zapfenwaldis (Tannenzapfen an Schnur), die sie dann schwimmen ließen. Sie bauten Floße und bemalten Steine mit buntem Lehm.

Später am Vesperplatz hieß es Händewaschen und Vespern, wobei dieses redlich geteilt wurde. Eine ganze Vespergurke im Tausch gegen ein paar Cracker zum Beispiel. Auch das Tipi aus Ästen, das direkt neben dem Essensplatz stand, wurde mit Begeisterung ausgetestet.

Nach dem Essen wurden die älteren Kids mit Michaela Spielmann in der Naturwerkstatt aktiv und bastelten Musikinstrumente und Spielzeug (z.B. aus Astgabeln, Einweckgummis und Schnur). Währenddessen durften die Kleineren mit Nina-Maria Banz auf einem Waldsofa aus Moos Zwerg Puck und seinen Geschichten lauschen.

Ein besonderes Highlight für die Kleinen war die Lehmkugelbahn. Dabei wurden – teilweise mit Hilfe der Erwachsenen – Kugeln aus Lehm geformt, die dann eine Senke hinunter gerollt werden konnten. Mancher Zwerg kugelte direkt hinterher oder versuchte, in seiner Matschhose zu rutschen. Die Eltern bastelten unterdessen aus Lehm Tiere für einen Zoo. Zum Schluss ging man bei einer Abschiedsrunde nochmal vorbei am Bach und schließlich müde, aber glücklich, nach Hause.

„Derartige Angebote für Familien mit großen und vor allem auch ganz kleinen Kindern stoßen auf großes Interesse. Wir wünschen uns auch in Zukunft solche überregionalen Veranstaltungen im Jahresprogramm und laden die Familiengruppen ein, ihre Veranstaltungen in unserem Jahresprogramm 2017 auch für Familien auszuschreiben, die noch keine Mitglieder sind. Die ist wichtig, um das Fehlen von Familiengruppen vor Ort auszugleichen“, erklärt Familienreferentin Banz.

BAT Night – ein Rückblick

Foto: filorosso.eu-Manfred Gerber_pixelio.de

 

Bei der Veranstaltung für Kinder und Erwachsene am 24. Juli 2015 im Naturschutzzentrum Schopfloch standen die kleinen Flattertiere im Mittelpunkt. Es ging sowohl um praktische Dinge wie die Herstellung von Fledermauskästen als auch um Informationen um die Tiere, die Referentin Ilona Bausenwein in einem lebendigen Vortrag präsentierte.

Einen Bericht der Co-Leiterin Katja Hannig finden Sie hier.

Einladung zur Familienausschusssitzung (FASS) am 28.03.2015 im Wanderheim Oberboihingen

Herzliche Einladung
an alle Familienaktiven und Interessierte zur FASS am 28.03.2015!

Es werden nicht nur alle wichtigen Fragen zum Thema Familienarbeit im Schwäbischen Albverein besprochen, es wird auch von der Arbeit des Familienbeirates berichtet und ein kurzer Jahresrückblick über die Familienarbeit in den Gauen wird gegeben.

Als besonderes Highlight am Nachmittag werden verschiedene Workshops
zur Bewerbung einer Familienveranstaltung angeboten und Ideen zur Familiengruppengründung erarbeitet.

Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt und anlässlich des Jubiläums „20 Jahre Familienarbeit im Schwäbischen Albverein“
werden wir auch etwas zu feiern haben!

Anmeldung bitte bis 22.03.2015 an Carmen Gohl unter
oder 0711 / 22585-20.

 

 

Das Jahresprogramm 2015 für Familien mit Top Events und Neuheiten ist da

Der Schwäbische Albverein bietet alles, was Familien Spaß macht.
Unter dem Motto „Lust auf Abenteuer? Raus ins Glück!“ ist soeben das neue Jahresprogramm des Fachbereichs Familie erschienen. Es ist prall gefüllt mit Aktivitäten und Veranstaltungen, die das Familienleben fördern und Naturerlebnisse ermöglichen.
Dazu gehören Ferien- und Wochenendfreizeiten, Lehrgänge, Familienwanderungen, Geocaching, Schneeschuh- und Kanuwandern
sowie weitere abenteuerliche Aktivitäten.

„Besonderes Highlight 2015 wird das Landesfest in Sigmaringen sein.
Rund um das Schloss wird es jede Menge Aktionen geben“, freut sich Hauptfamilienwartin Sabine Wuchenauer.
Zudem ganz neu im Programm ist der Schnupperkurs „Disc-Golf“.
Hierbei geht es darum, mit einer Scheibe in so genannte Disc-Catcher zu treffen. Beim Durchlaufen eines Geländeparcours mit mehreren Catchern sollte man so wenige Würfe wie möglich benötigen.

Familienarbeit wird immer wichtiger

Seit knapp 20 Jahren ist die Familienarbeit im Verein als eigenständige Abteilung vorhanden. Derzeit sind rund 16.500 Familienmitglieder oder
ca. 4.000 Familien als Mitglieder registriert. Ein Großteil der rund 570 Ortsgruppen bietet ein vielfältiges Spektrum an Aktivitäten für die ganze Familie.

„Das Besondere ist, dass Erlebnisse möglich sind, die im privaten Alleingang oft nicht machbar sind“, betont die Hauptfamilienwartin. Die Albvereinsfamilie sei eine Art Interessengemeinschaft zur naturorientierten Freizeitgestaltung und zur Pflege sozialer Kontakte mit Gleichgesinnten.

Für Erwachsene, die selbst in einer Familiengruppe aktiv werden bzw. eine solche gründen wollen, gibt es fachkundige Seminare und Schulungen.

Am vielfältigen Familienprogramm kann jeder teilhaben. Wer Interesse hat, sollte sich allerdings rechtzeitig anmelden. Vereinsmitglieder zahlen bei kostenträchtigen Veranstaltungen oder Übernachtungen im Vergleich zu Nichtmitgliedern einen ermäßigten Beitrag.

Das aktuelle Familienprogramm findet man auf unserer Homepage
unter dem Menüpunkt Familien als Click to Read Dokument. http://familien.albverein.net/jahresprogramm/

Schneeschuhwanderungen am 03.01. und 04.01.15 und Schneeschuhlehrgang am 14.02.15

Das neue Jahr beginnt mit „Schneeschuhwanderungen für Familien“ auf dem Feldberg bei Hinterzarten am 03.01.2015 und 04.01.2015.

Preis:
Erwachsene: 5 € Mitglieder / 7 € Nichtmitglieder
Kinder: 3 € Mitglieder / 5 € Nichtmitglieder

Der Multiplikatoren-Lehrgang „Schneeschuhwandern ganz einfach“ findet dann am 14.02.2015 auf dem Feldberg bei Hinterzarten statt.

Preis:
Erwachsene: 10 € Mitglieder / 15 € Nichtmitglieder

Leitung und Anmeldung:
Ralf Kille
Telefon: 07720 / 62308
Email: