Schnitzen wie Michel aus Lönneberga

18.11.2017,

Schnitzkurs Weinsberg

Wie der kleine Michel aus Lönneberga schnitzen wir Männchen, Zwerge und andere lustige Spielsachen. Mama, Papa oder die Großeltern unterstützen ihre Kinder dabei nicht nur, sondern dürfen das Schnitzen auch selbst ausprobieren. Ihr werdet staunen, was aus einem Stück Grünholz alles entstehen kann. Da ist nicht nur eure Fantasie gefragt, sondern auch eine sichere Hand beim Schnitzen. Damit das allen gut gelingt, zeigen wir euch den richtigen Umgang mit dem Taschenmesser.

Ihr erfahrt die sechs wichtigsten Schnitzregeln und so manche Tipps und Tricks. Zum Beispiel, welches Holz sich am besten zum Schnitzen eignet. Das macht nicht nur den Kindern Spaß, sondern auch die Erwachsenen können sich kaum dem „Schnitzfieber“ entziehen. Gemeinsam können wir eine richtig lange Familienparade aus Holz entstehen lassen!

Die selbst geschnitzten Männchen und die anderen Schnitzgegenstände darf jeder mit nach Hause nehmen. Und die Kinder erhalten am Ende ihr eigenes Schnitzdiplom!

Eine Veranstaltung der OG Mögglingen und OG Heuchlingen.

Bitte mitbringen
• feste Schuhe
• wetterfeste Kleidung
• Vesper und Getränk
• falls vorhanden: Taschenmesser/Schnitzmesser. (Diese können auch vor Ort ausgeliehen werden.)

TeilnehmerInnen
5 – 10 Personen, Familien mit Kindern ab 6 Jahren

Leitung
Michaela Spielmann
0711/22585-54
und Andrea Friedel

Preis
5 Euro/Mitglied; 10 Euro/Nichtmitglied

Da das Schnitzen ein Familienangebot ist, gehen wir davon aus, dass auch die Eltern mitschnitzen und den Teilnehmerbeitrag bezahlen.

Leistungen
• Programm inkl. Material
• Leitung
• Schnitzdiplom

Leitung
Michaela Spielmann
0711/22585-54
mspielmann@schwaebischer-albverein.de und Andrea Friedel

Anmeldung
bis 13.11.2017 bei Michaela Spielmann

Treffpunkt
Albvereinshütte Heuchlingen

Uhrzeit:
10:00 - 13:00



Karte nicht verfügbar
zur Übersicht
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Familien von swaechter. Permanenter Link des Eintrags.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.