Kürbismonster aus Kupferzell

kuerbisschnitzen-kupferzell-3 kuerbisschnitzen-kupferzell-4

Die Familiengruppe der Ortsgruppe Kupferzell hatte am 21. Oktober viel Spaß beim Schnitzen von Kürbismonstern: Zahlreiche Familien waren  gekommen, um mit ihren Kids einige nette Stunden beim Kürbisschnitzen und anderen Aktionen rund um den Kürbis zu erleben. Auf dem Boden In der Stube, aber auch im Outdoorbereich, wurden Monsterfratzen auf die Schnitzkürbisse gezeichnet. Dann schritten die Väter und Mütter zur Tat und schnitten die Linien mit Messern und Schnitzwerkzeugen aus. Spätestens jetzt war der Zeitpunkt für die Kinder gekommen: Mit roten Backen und wachsender Begeisterung schabten und höhlten sie das Innenleben der Kürbisse aus. Eines der Kinder hielt nach dem Aushöhlen stolz seine vom Kürbisfleisch verschmutzten Hände hoch und meinte nur „Monsterschleim“. Zum Schluss gab es noch eine köstliche Kürbiscremesuppe.

Kinder backen Brot, Pizza, Hefezopf

Backen im Backhaus Unterensingen, Foto: Tanja Liebmann-Decombe Kneten macht Spaß, Foto: Tanja Liebmann-Decombe

Einen besonderen Backtag unter dem Motto „Vom Korn zum Brot – Backen im Holzbackofen“ veranstaltete die Familiengruppe Wolfschlugen am 4. November 2017  im Backhaus Unterensingen. Fünf Familien nahmen daran teil.

Die Kinder stellten mit Hilfe der Erwachsenen rund 30 Brotlaibe, Hefegebäck und Pizza her. Auch Fragen wurden geklärt, wie: Welche Getreidesorten gibt es? Wie wird Getreide geerntet? Wie macht man einen Hefeteig?

Mittags wurde die selbst gemachte Pizza aufgetischt, die allen super schmeckte. Zum Schluss konnte viel Selbstgebackenes mit nach Hause genommen werden.

Auftaktveranstaltung Familiengruppe Adelmannsfelden

Drachen basteln in Adelmannsfelden, Foto: M. Spielmann

Viele bastelfreudige Familien kamen am 21. Oktober in die Drachenwerkstatt in die Grundschule in Adelmannsfelden. „Drachen basteln“ war die erfolgreiche Auftaktveranstaltung des Adelmannsfeldener Albvereins zum Aufbau einer Familiengruppe. Acht Familien trafen sich dazu in der Grundschule. Michaela Spielmann, pädagogische Mitarbeiterin beim Albverein und Vorsitzender Gerhard Vaas freuten sich über das große Interesse. „In drei anderen Ortsgruppen im Ostalbkreis konnten bereits erfolgreich Familiengruppen gegründet werden. In Adelmannsfelden soll die Familiengruppe mit Hilfe von Michaela Spielmann nach einiger Zeit auch auf eigenen Beinen stehen“, eröffnete Vaas die Veranstaltung.

Nach der Begrüßung verwandelte sich die Schulküche schnell in eine Werkstatt. Gemeinsam bauten die Kinder mit ihren Eltern bunte Schlittendrachen. Es wurde gemessen, gezeichnet, geschnitten, geklebt und gemalt. Richtige Kunstwerke konnte man da bestaunen. Auf dem Sportplatz nebenan wurde sogleich die Flugfähigkeit der Drachen getestet. Auch ohne Wind schafften es die Kinder ihre Drachen steigen zu lassen. Mit flinken Beinen rannten sie die Wiese auf und ab, so dass ein Drachen nach dem anderen hoch in die Luft stieg.

Die nächste Veranstaltung für Familien findet in der Abenddämmerung statt. Am 19. November heißt es „Nachtschwärmer unterwegs“.