Rückblick Walderlebnistag Schwäbisch Gmünd

Walderrlebnistag Gmünd, Foto: M. Spielmann Lehmkugeln herstellen, Foto: M. Spielmann

Am 9. Juli führte der Walderlebnistag, der im Jahresprogramm vom Fachbereich Familie angeboten wurde, neun Kinder und elf Erwachsene ins wunderschöne Hölltal bei Schwäbisch Gmünd. Andrea Friedel (Hauptfachwartin für Familien)  und Michaela Spielmann (pädagogische Mitarbeiterin beim SAV) hatten sich verschiedene Aktionen speziell für Kleinkinder ausgedacht. Staudamm bauen, Boote herstellen und schwimmen lassen, picknicken und vieles mehr. Ein besonderer Höhepunkt war die Lehmkugelbahn. Mit viel Ausdauer und Hingabe formten die Kinder Kugeln aus Lehm und ließen sie die Senke hinunterrollen. Zum Abschluss ging es mit dem Marienkäfer Hugo zuerst auf Fantasiereise. Anschließend folgte eine passende Partnermassage, bei der Eltern und Kinder den erlebnisreichen Tag ausklingen lassen konnten.

Familien-Bächlestour der OG Lorch und Waldhausen

   170716_baechlestour_lorchwaldhausen-8  Wandern durch den Bach
Knapp 30 Teilnehmer waren am 16. Juli bei der Familien-Bächlestour der Ortsgruppen Lorch und Waldhausen des Schwäbischen Albvereins dabei. Die pädagogische Mitarbeiterin Michaela Spielmann begrüßte die sieben Familien am Parkplatz bei der Brucker Sägmühle. Zur Einstimmung auf das kühle Nass gab es ein actionreiches Kennenlernspiel mit Wasserbomben. Nach dieser lustigen Runde ging es eine kurze Strecke bis die Gruppe in den Mühlbach hinabsteigen konnte. Niemand schreckte vor den kalten Wassertemperaturen zurück. Das eigentliche Abenteuer ging jetzt erst los, denn immer wieder war das Wasser knietief, lagen Stämme quer über dem Bachbett, musste man Brennnesseln ausweichen oder den Hang hochklettern, um an einer anderen Stelle wieder einzusteigen. „Das ist die wildeste Wanderung, die es gibt!“ meinte ein Junge. Mit gegenseitiger Unterstützung bewältigten alle die Hindernisse hervorragend. Manchen Kindern gefiel es sogar so gut, dass sie bis zum Hals im kühlen Bach badeten. Dennoch waren alle froh als sie sich am Pausenplatz in der Sonne wieder aufwärmen konnten. Schnell wurde das Lagerfeuer entzündet und Würstchen, Käse und Marshmellows gegrillt. Ein Staudamm musste noch gebaut werden bevor es an den Rückweg ging.

Michaela Spielmann hatte den Aufbau der Familiengruppe in den vergangenen zwei Jahren unterstützt. Die Bächlestour war die letzte von ihr geführte Wanderung für die Ortsgruppen Lorch und Waldhausen. In der Hoffnung, dass man sich im Albverein immer mal wieder trifft, verabschiedete sie sich und wünschte der Familiengruppe viele weitere schöne und abenteuerliche Wandertouren.

Familiengruppe Berkheim auf Schatzsuche

Familiengruppe Berkheim Schatzsuche berkheim2

18 abenteuerlustige Kinder, begleitet von 24 Erwachsenen, machten sich am Samstag, den 15.07.2017, auf die Suche nach dem verlorenen Goldschatz der Römer. Um 14 Uhr startete die Gruppe an der Alten Eiche im Berkheimer Wald. Von dort aus markierten rote Bänder den Weg zum Schatz. Die Kinder erkämpften sich in unterschiedlichen Spielen nach und nach Teile der Schatzkarte. So mussten sie beispielsweise Rätsel lösen, wie die Römer durch den Wald marschieren oder mit einer Lanze auf einem Pferd Luftballons zum Platzen bringen. Die Kinderaugen strahlten, da der Schatz für alle Kinder eine süße Überraschung bereit hielt. Nach der erfolgreichen Mission genossen alle Teilnehmer ihr Stockbrot  und Würstchen am Lagerfeuer.

Barfußwanderung der OG Tomerdingen – was für ein Vergnügen

Barfußwanderung Tomerdingen

Sechs Familien aus Tomerdingen und Umgebung trafen sich am Sonntag, 9. Juli 2017, in Nersingen. Sie wollten erfahren, wie es ist, eine längere Strecke barfuß zu wandern. Vorbei an Seen und Fischteichen ging es zunächst auf kleinen Pfaden, die den Füßen schmeichelten. Ein geschotterter Weg ließ doch einige zu den Schuhen greifen, die Wanderer, die es jedoch durchhielten, machten die Erfahrung, dass Gras sich nach Schotter wie „auf Wolken laufen“ anfühlt.  Himmlisch fühlten sich auch die Kinder, denn sie konnten picknicken und es gab einen großen und schönen Waldspielplatz. Weiter ging es durch den Wald zunächst an der Leibi, dann an der Donau entlang. Obwohl die Wanderung mit über 4 km recht lang war, hielt ein großer Teil der Gruppe die ganze Wanderung barfuß durch. Wie schön, dass beim Parkplatz ein kleiner Bach floss, in dem Füße gekühlt und gesäubert werden konnten, ehe es wieder nach Hause ging.

OG Regglisweiler: Ausflug zum Krummbach in Ochsenhausen

 Bachwanderung Regglisweiler  170713_bachwanderung_og-regglisweiler_2_kk

Drei Familien trafen sich am Sonntag, 2. Juli 2017, am Krummbach in Ochsenhausen. Trotz regnerischen Wetters wanderte die Gruppe gut geschützt durch alten Baumbestand zum Bachursprung und zurück. Die Kinder tobten und spielten begeistert am niedrigen Bächlein, welches von Mönchen im Mittelalter angelegt worden war. Spätestens beim Besuch des kleinen Wasserspielplatzes auf dem Rückweg gab es kein Halten mehr und auch Socken und Schuhe der Kinder wurden nass. So war schließlich am Parkplatz überall lautes Plätschern aus den sich entleerenden Gummistiefeln zu hören. Die Gruppe war sich  einig: Sogar bei Regen ist der Krummbach ein lohnendes Ausflugsziel.

Familiennachmittag mit Bachabenteuer

Bachabenteuer Möglingenbach-moegglingen-2

Zehn Kinder und ebenso viele Erwachsene erlebten am 25. Juni einen tollen Nachmittag an der Rems mit der Familiengruppe des Schwäbischen Albvereins der Ortsgruppe Mögglingen. Das erste Highlight entdeckte ein Vater gleich zu Beginn: eine Ringelnatter im Wasser. Nach einer actionreichen Kennenlernrunde mit kleinen Wasserbomben ging es hinunter an den Bach. Mit Becherlupen und Eimern ausgerüstet, suchten alle im Wasser und unter den Steinen nach Bewohnern der Rems. Die Kinder staunten besonders über die Behausungen der Köcherfliegenlarven. Es wurden aber auch jede Menge Egel entdeckt. Die Wassergüte ist demnach nicht einwandfrei wie die Teilnehmer anhand der Wassergütetabelle feststellten. Das hinderte die Gruppe aber nicht daran, den Weg zum Picknickplatz im Bachbett zurückzulegen.
Eine Bachwanderung macht hungrig und die Vesperpause genossen alle auf der Wiese. Zum Abschluss wurden Boote aus leeren Tetrapaks mit Luftballonantrieb gebaut und natürlich auch in der Rems auf ihre Fahrtüchtigkeit getestet. Alle Bootlesbauer waren erfolgreich und hatten noch einmal großen Spaß, die Boote schwimmen zu lassen.

Bachabenteuer der OG Wüstenrot und Löwenstein

Bachabenteuer

Die Ortsgruppen Wüstenrot und Löwenstein hatten am 24.6.2017 eine spannenden Familienaktion unter dem Motto „Bachabenteuer“ auf dem Programm:

Ausgerüstet mit Becherlupen und wasserfesten Schuhen machten sich zwölf Kinder und zehn Erwachsene zum Bachabenteuer an den Stangenbach auf. 

Bevor sie diesen erkunden konnten, mussten sie zunächst die Prüfungen der mystischen Wasserwesen bestehen. Voller Elan bauten sie Brücken für die Wassermänner, bewachten mit Wasserspritzpistolen den Schatz der Bachelfen und gestalteten eigene Bachwesen aus allerlei Naturmaterialien. Danach war der Weg frei. Die Bachabenteurer stiegen im Bachbett über Stock und Stein und überwanden mutig so manches Hindernis.  

Geschick und etwas Geduld war beim Bau von Korkbooten, Wasserrädern und einer Unterwasserbeobachtungsstation gefragt. Alle gebauten Teile wurden gleich ausprobiert und bestanden den Härtetest im Bach mit Bravour.

Die nächste Familienaktion am 23.7.2017 ist eine Barfußwanderung.  Wir stecken die Schuhe in den Rucksack, machen lustige Barfußspiele und laufen mit nackten Füßen durch den Wald, über Wiesen und durch einen Bach. Nähere Infos unter: Adelheid Antlauf: 0711/2258551,