Ein toller Tag bei „Feuer, Glut und Backhausspaß“

Hochmotiviert und bepackt mit allerlei Backutensilien trafen sich einige Familien am 24.06.17 beim Backhaus in Heumaden zum gemeinsamen Backen.

Nachdem alle eingetroffen waren, wurden die Familien von Christel Münch, der zweiten Vorsitzenden des Backhausvereines und Mitarbeiterin der Heimat und Wanderakademie des Schwäbischen Albvereins sowie Sabine Wuchenauer, der stellv. HFW herzlich begrüßt.

Als erstes musste im Holzlager Buchenholz in den großen Korb gepackt und zum Ofen geschleppt werden. Drei Kinder stapelten die Holzscheite auf und Christel entzündete den Ofen.

Nachdem das Holz im Ofen brannte, ging es schon los: In zwei großen Knetmaschinen wurden Buttermilchbrotteig und Hefeteig sowie Pizzateig hergestellt. Die Kinder wogen mit Feuereifer Mehl, Zucker, Buttermilch…..auf der Waage ab und füllten alles in die Schüsseln. Eine weitere Gruppe bereitete in der Zwischenzeit schon einmal den Pizzabelag vor. Danach kam alles in den vorgheizten Ofen.

In den Pausen, die immer mal wieder während des Backens entstanden, spielten die Kinder auf der nahegelegenen Wiese oder malten Mandalas. Da es nicht nur im, sondern auch vor dem Backhaus sehr heiß war, gab es noch etwas Abkühlung mit Wasserbomben.