Ein toller Tag bei „Feuer, Glut und Backhausspaß“

Hochmotiviert und bepackt mit allerlei Backutensilien trafen sich einige Familien am 24.06.17 beim Backhaus in Heumaden zum gemeinsamen Backen.

Nachdem alle eingetroffen waren, wurden die Familien von Christel Münch, der zweiten Vorsitzenden des Backhausvereines und Mitarbeiterin der Heimat und Wanderakademie des Schwäbischen Albvereins sowie Sabine Wuchenauer, der stellv. HFW herzlich begrüßt.

Als erstes musste im Holzlager Buchenholz in den großen Korb gepackt und zum Ofen geschleppt werden. Drei Kinder stapelten die Holzscheite auf und Christel entzündete den Ofen.

Nachdem das Holz im Ofen brannte, ging es schon los: In zwei großen Knetmaschinen wurden Buttermilchbrotteig und Hefeteig sowie Pizzateig hergestellt. Die Kinder wogen mit Feuereifer Mehl, Zucker, Buttermilch…..auf der Waage ab und füllten alles in die Schüsseln. Eine weitere Gruppe bereitete in der Zwischenzeit schon einmal den Pizzabelag vor. Danach kam alles in den vorgheizten Ofen.

In den Pausen, die immer mal wieder während des Backens entstanden, spielten die Kinder auf der nahegelegenen Wiese oder malten Mandalas. Da es nicht nur im, sondern auch vor dem Backhaus sehr heiß war, gab es noch etwas Abkühlung mit Wasserbomben.

Kleine Entdecker am Filsursprung

Am Filsursprung, FG Reudern, Foto: U. Gohl

Sieben kleine und sechs große Entdecker machten sich am Sonntag den 25. Juni 2017 auf die Suche nach dem Filsursprung. Nach einer kurzen Wanderung mit einem vollbepackten Bollerwagen, kam die Familiengruppe aus Reudern an der erfrischenden Quelle an.

Nachdem ein Feuer entfacht war, wurde die Zeit bis zum Grillen mit Bootsbau und Erkundungstour genutzt. Es entstanden tolle Boote aus Korken und Holz, welche gleich auf ihre Schwimmfähigkeit und Wassertauglichkeit getestet wurden.

Ein Stück weiter bachabwärts durften die Familien, mit Becherlupen bewaffnet, die Bewohner des Baches suchen und anhand einer Wassergütetabelle identifizieren.

Zum Abschluss erklommen die Kinder eine umgefallene Baumwurzel und kehrten schließlich müde, aber glücklich, zum Parkplatz zurück. Es war ein schöner und abenteuerlicher Tag.

Die nächste Familienaktion findet am 17.09.2017 zum Thema „Kochen über Feuer“ in Reudern statt. Treffpunkt ist die Grillstelle am Sportplatz Reudern. Anmeldungen bitte bis 11.09.2017 an:

„Walderlebnistag für (Klein-) Kinder“- Es gibt noch freie Plätze/ Anmeldeschluss verlängert!

Bei unserer Veranstaltung aus dem Familienjahresprogramm „Walderlebnistag für (Klein-) Kinder“ am 09.07.2017 in Schwäbisch Gmünd sind noch Plätze frei!

Weitere Informationen gibt es hier: http://familien.albverein.net/events/walderlebnistag/

Lasst euch einen schönen Tag mit der Familie nicht entgehen und meldet euch noch bis zum 30.06.2017 an!

img_6463

Wellnessoase Blütenzauber

20170521_153127_resized Blütenzauber und Wellness

Acht Mädchen und deren Mütter, Großmütter und Tanten machten am 21. Mai 2017 bei einer blumigen Veranstaltung des Familienprogramms mit. Auf dem Weg durch das sonnenbeschienene und blumenreiche Weinsberger Stadtseetal sammelten die Mädchen und Frauen Gänseblümchen, Spitzwegerich, Holunder und Rotklee. Sie staunten über deren heilsame Wirkung. Aus den Heilpflanzen wurden ein Handpeeling und eine Salbe hergestellt. Beides wurde noch vor Ort ausgetestet.

Außerdem sorgten Atemübungen, eine Traumreise und eine Blütenmassage für Entspannung. Phantasievoll verschönerten sich die Frauen und Mädchen mit bunten Blütentatoos. Die selbstgemachten Rotkleebutterbrote und der leckere Blütencocktail schmeckten allen gut.

Leckeres von der Wiese

Wald- und Wiesenforscher 170513-wald-und-wiesneforscher-gundelsheim-4 170513_-wald-und-wiesenforscher-gundelsheim

Am 13. Mai 2017 hatte die Familiengruppe Gundelsheim einen schönen Ausflug ins Grüne mit Informationen zu Kräutern und Wildblumen sowie Verkostung auf dem Programm. Zuerst stellte jeder Teilnehmer sein eigenes Holznamensschild her. Dann ging es rasch zum Bestimmen und Erkennen der verschiedenen Kräutern. Schnell wussten die Teilnehmer wie Sauerampfer, Löwenzahn, Gänseblümchen, Giersch, Schafgarbe und Co aussehen und für was sie gut sind. Leider wurde die Gruppe durch einen Regenschauer überrascht – doch unter der Plane vor der Albvereinshütte war es trocken und so ließen sich alle bei der Löwenzahngeschichte und einer angenehmen Massage die gute Laune nicht verderben. Als die Sonne wieder zum Vorschein kam, hieß es auf der Wiese nach den diversen Kräutern zu suchen. Schnell waren Schnittlauch, Knoblauchrauke, Kleeblüten und Gänseblümchen gefunden und es ging daran, einen leckeren Imbiss zuzubereiten. Aus Sahne wurde Butter hergestellt, die Kräuter wurden kleingehackt und im Kräuterquark oder auf den Broten verteilt. Dazu noch eine leckere Zitronenmelissenbowle und alle waren sich einig: So gut schmeckt es selten.

Wer Lust auf die nächste Familienaktion bekommen hat, sollte sich Sonntag, 9.7. vormerken. Hier geht es zu einer Bachexkursion in das 5-Mühlental.